Balterswil

1996 Gemeindezusammenschluss

Die Ortsgemeinden Balterswil und Bichelsee schliessen sich zur politischen Gemeinde Bichelsee- Balterwil zusammen.

1898 Telefonzentrale Balterswil

1898 erhält Balterswil eine Telfonzentrale und die Ortsemeinden Bichelsee und Balterswil konnten an das Netz angeschlossen weden.

1884 Brand von Balterswil

Während die Dorfbevölkerung an einem frühsommerlichen Sonntagmorgen in der Bichelseer Kirche weilte, wurde in der Mühle und Bäckerei von Balterswil (heute Bäckerei Adres) absichtlich ein Brand gelegt, der wegen des heissen, windigen Wetters, in kurzer Zeit  das Ober- und Hinterdorf von Balterswil in Schutt und Asche legte und auch auf Bichelsee übergriff. 23 Familien mit 125  Personen in Balterswil und 4 Familien mit 12 Personen in Bichelsee wurden obdachlos.

1856 Postkutschen

Seit der Eröffnung der Bahn Winterthur – St. Gallen im Jahre 1856 konnten die Einwohner von Bichelsee und Balterswil täglich zwischen TurbenthalEschlikonMünchwilen die einmal kursierende gelbe Postkutsche bewundern.

1835 Dorfbeschreibung Balterswil

Das Dorf Balterswyl hat 43 Häuser und eine katholischen Schule und bildet mit Ifwyl (14 Häuser) eine Ortsgemeinde der Municipalgemeinde Bichelsee und Kirchgemeinde Bichelsee . Balterswyl liegt an der Lützelmurg, zwischen Tänikon und Bichelsee. die Bewohner betreiben Landwirtschaft und Weberei und haben Antheil an dem Torfmoore von Eschlikon (Beschreibung um 1835).

1837 Ifwil zur Ortsgemeinde Balterswil

1837  Ifwyl kam mit seinen 14 Häusern zur neu gegründeten Ortsgemeinde Balterswyl. Bichelsee und Balterswil bildeten die Municipalgemeinde Bichelsee.

1798 Gemeinde Balterswil

Balterswil wird zu einer Ortsgemeinde erhoben. Dies wasr eine direkte Auswirkung der französischen Revolution Die Schreibweise war bis gegen 1890 Balterswyl, später Baltersweil.

1784 Schulgründung in Balterswil

Im Herbst 1784 machten sich Itaslen und Balterswil durch Gründung von katholischen Freischulen von Bichelsee  selbständig. So bestanden auf dem heutigen Gebiet der politischen Gemeinde Bichelsee- Balterswil zu Ausgang des 18. Jahrhunderts drei katholische Schulen und die reformierte Schule in der Steig.       

1713 Schulprobleme in Balterswil

Am 15. Februar 1731 wurde auf Betreiben von Pfarrer P. Karl Ceberg die Pfarreischule, die für einige Zeit eingegangen war, in Balterswil neu eröffnet und finanziell sicherer fundiert. Sie wurde nach einigen Jahren dann nach Bichelsee verlegt.

1686 katholische Schule

1686-88 ist Johannes Fuchs in Balterswil als Schulmeister bezeugt. Er unterrichtete an der  katholische Schule. Diese  war in Balterswil domiziliert, die reformierte in der Steig.