2008: Seilerei Kissling, Winterthur

 

Die Seilerei Kislig in Winterthur

 

Herbstveranstaltung des Historischen Vereins Bichelsee-Balterswil

 

Eine stattliche Anzahl der Mitglieder des Historischen Vereins nahm die Einladung an und Besuchten die Seilerei Kisling in Winterthur. Interessantes und mit grosser Begeisterung konnte der Inhaber der Firma Kisling Herr Benz den Besucher viel Wissenswertes über die Technik der Seilerei erzählen.

Seit 1878 gibt es “auf der Breite in Winterthur” eine Seilerbahn. Nach schweren Sturmschäden, wurde die Seilerei 1890 an heutigem Standort mit dem 100m langen Holzbau zur gedeckten Werkstatt. Die Seilerei befand sich von 1927 bis 2002 im Besitz der Familie Kislig. Jetzt befindet sie sich im Besitz der Familie Benz-Teroni. 1933 wurde der Büroteil Seite Breitestrasse erbaut. Weiter entstand 1959 ein seitliches Kellergeschoss mit Lager und Garageneinfahrt.

Betrieb

Die Seilerei Kislig ist in der ganzen Schweiz eine der letzten ihrer Art.  Ausser den vorgängig aufgeführten Umbauten wurden nur geringfügige Veränderungen am und im Betrieb vorgenommen. Im Kanton Zürich ist die Seilerei Kislig ohne Konkurrenz. Dadurch, dass an der Breitestrasse 18 nach alter Tradition Seile hergestellt und konfektioniert werden, ist es ohne Probleme möglich, Kleinstmengen oder Sonderanfertigungen herzustellen.

Produkte

Die Firma Kisling produzieren für Zirkuse, Artisten, Theater, Schausteller, Landwirtschaft, Forst, Privatkunden, Baugewerbe, Spielplatzbauer, Schulämter, Uhrenmacher und Personenschutz, um nur einige Kundengruppen aufzuzählen.

Kurz gesagt für jederman(-frau) der oder die ein Seil braucht.

Sie produzieren und montieren Handläufe, Abspannungen, Trapeze, Seilzüge für Spezialmontagen, Bühnenaufzüge, handgesponnene Springseile und Uhrenschnüre, Spiel-, Fang- und Sicherungsnetze, Absturzsicherungen, um auch hier nur einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Sortiment aufzuzählen.

Bei der Seilerei erhalten Sie alles, was mit Seilen zu tun hat.

Sie verarbeiten Naturfasern (Hanf, Jute, Kokos, Sisal, Manila, Flachs und Baumwolle) sowie Kunstfasern (Polyamid, Polyester, Polypropylen und Acryl) und Hightechmaterialien der jüngsten Generation. (Aramide [Keflar] und Dynema). Um ihres Sortiment zu ergänzen, bieten sie seit kurzem nebst  zugekauftem auch selbst geflochtenes Material an. Dieses konfektionieren sie ebenso wie ihres gesamtes  Drahtseil-Sortiment in verschiedenster Qualität und Konstruktionsweise.