Zehnten u. Abgaben

1419 Zehntenverzeichnis/ Steig

Im Zehntenverzeichnis des Klosters Fischingen vom Jahre 1419 sind die Höfe Beringerschwanz (Bärlischwand), Rengerswil, Steig und Lützelweid aufgeführt. Die Höfe können aber auch wesentlich älter sein. Darauf deutet die Endung -wil von Rengerswil hin.

1300 Ifwil: Abgaben an das Kloster St. Gallen

1300 neben dem Zehnten war am Fest des Heiligen Sebastian ein “kleines Brot” an das Kloster St. Gallen zu entrichten

1160 Itasler Güter

Das Kloste Fischingen besitzt in Itaslen Güter. Aus deren Ertrag- und noch andern Höfen- erhielten die Brüder in Fischingen zu Maria Magdalena (22. Juli) eine “Labung” .

 

 

1160 Ritter Wernher von Mose

Wernher, Ritter von Mose, gab an das Kloster Fischingen 4 Mütt Kernen  aus Itasinun (Itaslen). Die Burg des Wernhere liegt heute an der Gemeindegrenze von Fischingen- Eschlikon südlich von Taa. Die 4 Mütt Kernen entsprechen gut 400 Litern Körnern.